12 Fragen zum Burnout

Burnouttest Top Pics


Sind die Burnout-gefährdet? Machen Sie den Test

Haben Sie (noch) positiven Stress oder sind die bereits Burnout-gefährdet? Machen Sie den Test und erfahren Sie, ob Sie den Stress im Griff haben, erste Maßnahmen gegen einen Burnout ergreifen sollten oder dringend etwas ändern müssen, um nicht demnächst "zusammenzuklappen". Wenn Sie unsicher sind, wie Sie sich selber einschätzen sollen, bitten Sie eine vertraute Person um eine Einschätzung Ihrer Lage. So können Sie noch besser beurteilen, wie gefährdet Sie sind, an einem Burnout-Syndorm zu erkanken.

Beantworten Sie die folgenden Fragen:

1. Wollen Sie sich selbst und anderen etwas mit Ihrer Arbeit beweisen?
2. Haben Sie ein starkes Leistungsstreben, um hohe Erwartungen von sich und anderen an Sie zu erfüllen?
3. Fühlen Sie sich überarbeitet? Haben Sie das Gefühl, die Arbeit wächst Ihnen über den Kopf?
4. Überspielen bzw. verdrängen Sie öfters innere Probleme und Konflikte?
5. Zweifeln Sie an den Dingen, die früher für Sie sehr wichtig waren (z.B. Arbeit, Familie, Freunde, Hobbys)?
6. Sind Sie ständig übermüdet und haben Sie regelmäßig Schlafstörungen oder Alpträume?
7. Sind Sie in letzer Zeit verstärkt nervös, ängstlich, gereizt und haben ien vermindertes Selbstwertgefühl?
8. Sind Sie öfters krank, haben Sie verstärkt körperliche Schmerzen, Bluthochdruck oder Verdauungsprobleme?
9. Fühlen Sie sich innerlich leer, emotional erschöpft und erkennen sich manchmal selbst nicht mehr?
10. Vernachlässigen Sie Ihre privaten Kontakte (häufiges Absagen von vereinbarten Treffen, Sie melden sich bei Ihren Freunden nicht mehr aktiv, sondern nur noch reaktiv)?
11. Haben Sie das Gefühl, sich nicht auf Ihre Kollegen verlassen zu können und daher alles alleine machen zu müssen?
12. Hat sich in der letzten Zeit Ihr Alkohol- oder Zigarettenkonsum erhöht, um besser von der Arbeit abschalten zu können?

Sehen Sie hier die Auswertung Ihres Tests