Magazin Burnout

Bildquelle: © iStock
Teaser-Bild

Burnout-Test

Onmeda.de Leiden Sie am Burnout-Syndrom?

Bildquelle: © iStock
Teaser-Bild

Burnout-Syndrom

Onmeda.de Vom "Burnout-Syndrom" hat heute fast jeder schon einmal gehört oder kennt jemanden, der es hat. Auch in den Medien ist dieser belastende Zustand häufig ein Thema. Der Begriff Burnout-Syndrom kam dabei erstmals Mitte der 1970er Jahre auf.

Wie Smartphones zum digitalen Burnout führen

aponet.de Smartphones machen abhängig, unproduktiv und unglücklich: Das ist das Fazit einer neuen Studie, für die Handy-Nutzungsdaten von 60.000 Personen ausgewertet wurden. Vor allem die ständigen Unterbrechungen für einen kurzen Blick auf das Handy seien schuld daran.

Bildquelle: © iStock
Teaser-Bild

Digitaler Overload

Onmeda.de Soziale Medien, E-Mails, Nachrichten auf dem Smartphone, mehrere Programme gleichzeitig auf dem PC – unser Alltag ist heutzutage von digitalen Medien bestimmt, sowohl im privaten als häufig auch im beruflichen Umfeld.

Bildquelle: © iStock
Teaser-Bild

Burnout-Syndrom

Onmeda.de Menschen mit Burnout-Syndrom fühlen sich innerlich ausgebrannt und emotional erschöpft. Häufig stellen sie eigene Bedürfnisse in den Hintergrund. Der Begriff Burnout-Syndrom kam erstmals Mitte der 1970er Jahre auf.

Thema der Woche: Burnout erkennen

aponet.de Der Begriff Burnout kommt aus dem Englischen ("to burn out" = "ausbrennen"). Die Beschwerden können beispielsweise durch eine zu hohe Arbeitsbelastung hervorgerufen werden, es gibt aber auch andere Ursachen. Eine anhaltende emotionale und körperliche Erschöpfung sollte unbedingt ernst genommen und medizinisch abgeklärt werden, rät der Berufsverband deutscher Neurologen und Psychiater.

Weniger Krankschreibungen: Trendwende bei Burnout?

aponet.de Erstmals seit zehn Jahren sind die Krankschreibungen wegen Burnouts zurückgegangen. 2013 gab es ein Drittel weniger Fehltage als im Jahr zuvor. Das geht aus aktuellen Daten der Krankenkasse DAK-Gesundheit hervor.

Gesundheit in Schulen verbessern

aponet.de Leistungsstress, Burnout, Kopfschmerzen oder Mobbing: Nach einer Langzeitstudie der Krankenkasse DAK-Gesundheit leiden bundesweit zahlreiche Schüler und Lehrkräfte unter körperlichen und psychischen Gesundheitsproblemen. Eine gezielte und systematische Gesundheitsförderung kann die Situation jedoch spürbar verbessern.

"Burn-out spielt sich im Kopf ab"

aponet.de Der sogenannte Burn-out scheint zur Volkskrankheit zu werden. Im Exklusiv-Interview mit der Neuen Apotheken Illustrierten erklärt die bekannte Ärztin Dr. Antje-Katrin Kühnemann wie es zu diesem seelischen "Ausbrennen" kommt.

Burn-out: Was Arzt und Apotheker dazu sagen

aponet.de Der Rücktritt des Schalke-Trainers Ralf Rangnick zeigt, dass das Erschöpfungssyndrom Burn-out weit verbreitet ist. Doch der Trainer hat rechtzeitig die Reißleine gezogen. Rangnick teilte mit, dass sein "derzeitiger Energielevel nicht ausreicht, um erfolgreich zu sein und insbesondere die Mannschaft und den Verein in ihrer sportlichen Entwicklung voranzubringen." Aber was ist Burn-out eigentlich? Was man dagegen tun, kann lesen Sie hier.

Familie und Beruf: Immer mehr Väter leiden unter Doppelbelastung

aponet.de Familienväter fühlen sich zunehmend erschöpft. Das geht aus einer aktuellen Studie des Müttergenesungswerks (MGW) hervor. Den Zahlen zufolge wuchs der Anteil an Vätern, die an einer Kur teilnahmen, im Jahr 2015 um 24 Prozent. Fast 70 Prozent der Männer litten an einem Erschöpfungssyndrom bis hin zum Burn-out.

Wer viele Kinder hat, bleibt jung

aponet.de Je mehr Kinder eine Frau zur Welt bringt, desto langsamer altert ihr Körper. Das zeigt eine neue Studie aus Kanada, für die die DNA vielfacher Mütter untersucht wurde.

Schwule und Lesben: Coming-out baut Stress ab

aponet.de Homosexuelle, die offen mit ihrer sexuellen Orientierung umgehen, sind gesünder. Das haben kanadische Wissenschaftler festgestellt, die ihre Ergebnisse im Fachblatt Psychosomatic Medicine veröffentlicht haben.

Chirurgen: mit Pillen gegen den Stress

aponet.de Die Arbeitsbelastung vieler Chirurgen ist extrem hoch. Müdigkeit, mangelnde Konzentration, Depressionen und Burn-out können die Folgen sein. Um dem etwas entgegenzusetzen, greifen sie häufiger zu leistungssteigernden Pillen als bisher angenommen.

Was wir von Hund & Katze lernen können

aponet.de Was kann man aus dem Verhalten von Tieren für menschliche Beziehungen ableiten? Der Beitrag zeigt, wie Tiere für gesundes Verhalten ein Vorbild sein können.