Magazin Kinderwunsch

Bildquelle: © Jupiterimages/iStockphoto
Teaser-Bild

Haare färben in der Schwangerschaft

Onmeda.de Viele Frauen färben sich regelmäßig die Haare – und möchten auch in der Schwangerschaft nicht darauf verzichten. Aber ist Haare färben in der Schwangerschaft bedenkenlos möglich?

Bildquelle: © Jupiterimages/Hemera
Teaser-Bild

1. Trimester / Trimenon

Onmeda.de Das 1. Schwangerschaftsdrittel (1. Trimester / Trimenon) umfasst die ersten zwölf Wochen der Schwangerschaft und somit die ersten drei Schwangerschaftsmonate. Die ersten zwei Schwangerschaftswochen dienen lediglich der genaueren Berechnung.

Bildquelle: © Jupiterimages/BananaStock
Teaser-Bild

1. SSW (Schwangerschafts­woche)

Onmeda.de Mit der 1. Schwangerschaftswoche (SSW) beginnen der 1. Schwangerschaftsmonat und das 1. Schwangerschaftsdrittel (auch Trimenon oder Trimester). Insgesamt umfasst eine Schwangerschaft 40 Wochen oder 10 Monate. Dabei startet die Berechnung etwa 2 Wochen vor der Befruchtung – nämlich mit dem 1. Tag der letzten Regelblutung.

Bildquelle: © Jupiterimages/iStockphoto
Teaser-Bild

Ausfluss in der Schwangerschaft

Onmeda.de Hormonelle Veränderungen führen häufig dazu, dass der Ausfluss in der Schwangerschaft zunimmt. Jede zweite Frau hat daher in der Schwangerschaft stärkeren Ausfluss als gewöhnlich.

Bildquelle: © Jupiterimages/PhotoDisc
Teaser-Bild

Gestose ("Schwangerschafts­vergiftung")

Onmeda.de Der Begriff Gestose ("Schwangerschaftsvergiftung") umfasst alle Erkrankungen während einer Schwangerschaft, die mit einem erhöhten Blutdruck einhergehen (hypertensive Schwangerschaftserkrankungen). Eine Gestose tritt frühestens in der 20. Schwangerschaftswoche auf. Meist sind Frauen im letzten Drittel der Schwangerschaft betroffen.

Bildquelle: © Jupiterimages/iStockphoto
Teaser-Bild

3. Trimester / Trimenon

Onmeda.de Das 3. Schwangerschaftsdrittel (3. Trimester / Trimenon) umfasst die letzten zwölf Wochen der Schwangerschaft und somit die Schwangerschaftsmonate acht bis zehn.

Bildquelle: © Jupiterimages/iStockphoto
Teaser-Bild

2. Trimester / Trimenon

Onmeda.de Das 2. Schwangerschaftsdrittel (2. Trimester / Trimenon) umfasst die mittleren 14 Wochen der Schwangerschaft und somit die Schwangerschaftsmonate vier bis sieben.

Bildquelle: © Jupiterimages/iStockphoto
Teaser-Bild

Sodbrennen in der Schwangerschaft

Onmeda.de Sodbrennen zählt zu den häufigsten Schwangerschaftsbeschwerden. Bis zu 80 Prozent der Schwangeren haben im Lauf der Schwangerschaft mit Sodbrennen zu kämpfen, besonders im letzten Schwangerschaftsdrittel (3. Trimester).

Schwangerschafts­anzeichen (Schwangerschafts­symptome): Weitere Informationen

Onmeda.de Auf der Website Dr-Gumpert.de finden Sie weitere Informationen zum Thema Schwangerschaft

Bildquelle: © Jupiterimages/Stockbyte
Teaser-Bild

5. SSW (Schwangerschafts­woche)

Onmeda.de Mit der 5. Schwangerschaftswoche (SSW) beginnt auch der 2. Schwangerschaftsmonat. In dieser Woche fängt das Herz des Ungeborenen an zu schlagen. Ein Schwangerschaftstest liefert zu dieser Zeit ein zuverlässiges Ergebnis, und häufig sind im Ultraschall schon der Embryo und der Dottersack sichtbar.

Schwangerschaftsübelkeit: Kate wieder betroffen

aponet.de Mit Freude hat das britische Königshaus bekanntgegeben, dass die Herzogin und der Herzog von Cambridge, also Kate und William, ihr drittes Kind erwarten. Wenig überraschend kam der Nachsatz, dass die Herzogin unter einer schweren Form der Schwangerschaftsübelkeit leidet.

Bildquelle: © Jupiterimages/Brand X Pictures
Teaser-Bild

FAQ – Fragen und Antworten zu Beschwerden in der Schwangerschaft

Onmeda.de Sodbrennen, Verstopfung, Übelkeit ... während der Schwangerschaft haben viele werdende Mütter mit Beschwerden zu kämpfen. Unsere Forenexpertin Annette Mittmann beantwortet für Sie die wichtigsten Fragen zum Thema "Beschwerden in der Schwangerschaft"!

Medikamente in der Schwangerschaft

Onmeda.de Keine Medikamente in der Schwangerschaft! Oder doch? Die meisten Wirkstoffe gelangen über die Nabelschnur auch in den Organismus des ungeborenen Babys. Viele Schwangere sind daher unsicher, was in der Schwangerschaft möglich ist und wovon sie lieber die Finger lassen sollten.

Schwangerschafts­beschwerden

Onmeda.de Durch hormonelle Umstellungen und zunehmendes Gewicht leiden die meisten Schwangeren an den einen oder anderen Schwangerschaftsbeschwerden. Diese sind jedoch in der Regel harmlos und verschwinden nach der Geburt oder im Laufe der Schwangerschaft wieder.

Schwangerschaftsübelkeit

Onmeda.de Vier von fünf Schwangeren haben mit Schwangerschaftsübelkeit zu tun, nicht selten gefolgt von Erbrechen. Die Übelkeit tritt im Schnitt um die 5. Schwangerschaftswoche (SSW) herum auf, nimmt bis zur 9. SSW zu und verschwindet dann bis zur 16. SSW wieder. Selten leiden Schwangere über die gesamte Schwangerschaft an Übelkeit und Erbrechen, noch seltener in einem Ausmaß, dass behandelt werden muss.