Magazin Senioren

Senioren: Ein Hund hält gesund

aponet.de Ein Hund als Haustier kann das Leben von Senioren bereichern: Von dem täglichen Spazierengehen, dem Kontakt mit Hundehaltern und anderen Personen und der Bindung zu dem treuen Begleiter, können Seele und Gesundheit profitieren.

Bildquelle: Ljupco Smokowski-Fotolia
Teaser-Bild

Senioren: Zu viel oder zu wenig Schlaf schadet dem Gedächtnis

aponet.de Ein geregelter Schlaf ist nicht nur wichtig für das Immunsystem, sondern auch für das Hirn: Senioren, die zu viel oder zu wenig schlafen, haben ein erhöhtes Risiko für geistige Einschränkungen – eine Vorstufe von Demenzerkrankungen wie Alzheimer.

Senioren essen viermal am Tag – am liebsten Kartoffeln

aponet.de Die Ernährungsbedürfnisse ändern sich im Alter. Der Trend geht zu kleineren Mahlzeiten. Das zeigt eine Umfrage unter Betreuungskräften im Auftrag von Promedica Plus. Lieblingsspeise der älteren Menschen sind demnach Kartoffeln.

Viele Senioren tragen keine passenden Schuhe

aponet.de Mit zunehmendem Alter verändern sich die Füße. Diese Veränderungen sollten Senioren bei ihrer Schuhwahl berücksichtigen. Eine neue Studie zeigt, dass viele das offenbar nicht tun. Für die Lebensqualität kann dies in vielerlei Hinsicht negative Folgen haben, warnen spanische Forscher.

Bildquelle: © bluraz - Fotolia
Teaser-Bild

Heiß begehrt: Rikschas für Senioren

aponet.de Wer im Alter nicht mehr Fahrrad fahren kann, darf sich wieder auf frischen Fahrtwind und wehende Haare freuen: Mit speziellen Senioren-Rikschas, die von ehrenamtlichen Fahrern gelenkt werden. Auch in Deutschland sind in Zusammenarbeit mit Seniorenheimen erste Rikscha-Initiativen entstanden.

Tanzen: Salsa macht Senioren fit

aponet.de Latino-Rhythmen bringen Schwung ins Leben älterer Menschen und fördern gleichzeitig die Gesundheit. Zu diesem Ergebnis kamen Forscher der University of Illinois in Chicago, die ein speziell für Senioren entwickeltes Tanzprogramm getestet hatten.

Hausarzt-Treue zahlt sich aus

aponet.de Ältere Menschen, die immer denselben Hausarzt aufsuchen, kommen seltener ins Krankenhaus. Die Kontinuität der Arzt-Patienten-Beziehung könnte demnach ein wesentliches Element sein, um das Risiko einer Krankenhauseinweisung zu senken.

Bildquelle: Alexander Raths - Fotolia
Teaser-Bild

Impfen – auch noch im Alter

aponet.de "Impfen? Ach, das brauche ich doch nicht mehr!", denken viele Senioren. Natürlich haben sie in ihrem Leben schon viele Impfungen erhalten. Der Schutz hält aber nicht das gesamte Leben an.

Senioren: Hüftbrüche durch Schlafmittel?

aponet.de Um endlich wieder einmal erholsam schlafen zu können, greifen viele Menschen zu Schlafmitteln. Dass diese Mittel bei älteren Menschen gerade zu Beginn der Einnahme offenbar das Sturzrisiko erhöhen können, fanden jetzt britische Forscher in einer Metaanalyse heraus.

Bildquelle: contrastwerkstatt - Fotolia
Teaser-Bild

Mangelernährung: Immer mehr Senioren betroffen

aponet.de Immer mehr Senioren müssen wegen einer Mangelernährung ins Krankenhaus. Das meldet eine große gesetzliche Krankenkasse nach Auswertung der Daten ihrer Versicherten.

Senioren: Lachen stopft Gedächtnislücken

aponet.de Zu viel Stress ist schädlich, auch für das Gedächtnis und die Lernfähigkeit. Lachen im Gegenzug reduziert Stress. Also müsste sich Lachen positiv auf das Gedächtnis auswirken - was US-amerikanische Wissenschaftler jetzt in einer Studie mit älteren Menschen bestätigen konnten.

Ernährung: Eier ideal für alte Menschen

aponet.de Senioren brauchen zwar weniger Kalorien als jüngere Menschen, jedoch ebenso viele Nährstoffe wie Vitamine und Mineralien. Eier könnten bei diesem Spagat helfen.

Bildquelle: © goodluz - Fotolia
Teaser-Bild

Senioren: Internet kann Gesundheit fördern

aponet.de Der Gesundheit von älteren Menschen könnte es zuträglich sein, wenn sie das Internet mit seinen sozialen Medien nutzen. Das berichten Wissenschaftler aus Luxemburg in der Fachzeitschrift Gerontology.

Senioren: 5 Tipps für mehr Sicherheit im Badezimmer

aponet.de Wenn im Badezimmer Wasser auf Keramik trifft, kann es spiegelglatt werden. In Kombination mit Schwellen und Barrieren steigt damit die Gefahr für Stürze, die bei älteren Menschen oft mit fatalen Folgen verbunden sind. Was Senioren tun können, um die Sturzgefahr zu verringern, raten der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) und die Aktion "Das sichere Haus" (DSH):

Bildquelle: © Monkey Business - Fotolia
Teaser-Bild

Zu viel Salz schlecht fürs Gehirn

aponet.de Senioren, die viel Salz essen, schaden nicht nur ihrem Herzen, sondern auch ihrem Kopf. Denn unter erhöhtem Salzkonsum und mangelnder Bewegung leiden die geistigen Fähigkeiten im Alter.

Bildquelle: michaeljung-fotolia
Teaser-Bild

Senioren: Yoga gut fürs Gehirn

aponet.de Hatha Yoga verbessert die geistige Leistungsfähigkeit älterer Menschen. Das fanden Forscher jetzt in einer Studie heraus. Vorherige Untersuchungen hatten bereits gezeigt, dass Yoga einen positiven Effekt auf psychologische Probleme wie Angst, Stress und Depressionen ausüben kann.

Bildquelle: © Jupiterimages/Digital Vision
Teaser-Bild

Schwimmen

Onmeda.de Schwimmen macht nicht nur Spaß und hält fit, es schont auch unsere Gelenke. Daher ist diese Sportart für Jedermann geeignet – vom Baby bis zum Senioren. Zugegeben: Schwimmen zu gehen ist etwas aufwendiger als die Sportschuhe zu schnüren und einfach loszulaufen. Aber es lohnt sich! Und wer genießt es nicht, nahezu schwerelos durch das Wasser zu gleiten und zu entspannen?

Grippe: Impfraten bei Senioren zu niedrig

aponet.de In Deutschland lassen sich zu wenige Menschen gegen Grippe impfen, obwohl jährlich fünf- bis zehntausend Personen an der Virusinfektion sterben. Das belegen Zahlen, die das Zentralinstitut für die kassenärztliche Versorgung im sogenannten Versorgungsatlas veröffentlicht hat.