Schon geringe Mengen Alkohol erhöhen das Brustkrebsrisiko

aponet.de Dass Alkohol das Brustkrebsrisiko erhöht, ist schon länger bekannt. Allerdings bezog sich diese Aussage auf große Mengen Alkohol. Eine Studie, die im Fachblatt Journal of the American Medical Association erschienen ist, zeigt nun, dass schon der Genuss von drei bis sechs alkoholischen Getränken in der Woche das Risiko für Brustkrebs geringfügig erhöht.

Wissenschaftler des Brigham and Women's Hospital und der Harvard Medical School in Boston, USA, haben die Daten von 105.986 Frauen ausgewertet, die in der sogenannten Nurse’s Health Study in den Jahren 1980 bis 2008 untersucht wurden. In der Studie wurde sowohl das Auftreten von Brustkrebs als auch der Alkoholkonsum erfasst. Insgesamt traten 7.690 Fälle von Brustkrebs unter den Studienteilnehmerinnen auf. Frauen, die mindestens zwei Drinks am Tag und damit etwa 30 Gramm Alkohol täglich zu sich nahmen, hatten ein um 51 Prozent erhöhtes Risiko für Brustkrebs verglichen mit Frauen, die absolut abstinent lebten.…

Link zum Originalartikel