Sonographie in der Brustkrebs-Vorsorge

Bildquelle: © Jupiterimages/iStockphoto
Teaser-Bild

Onmeda.de Bei der Sonographie in der Brustkrebs-Vorsorge kann der Arzt das Gewebe der Brustdrüse mithilfe von Ultraschall auf einem Bildschirm sichtbar machen, beurteilen und so einen möglichen Brustkrebs erkennen. Anders als bei vielen anderen bildgebenden Verfahren kommen dabei keine Röntgenstrahlen zum Einsatz.

Link zum Originalartikel