Scheidenspülung

Bildquelle: © Jupiterimages/iStockphoto
Teaser-Bild

Onmeda.de Eine Scheidenspülung oder auch Vaginalspülung ist als Verhütungsmethode praktisch unwirksam. Sie sollte nur zu therapeutischen Zwecken und nur auf Anordnung des Arztes erfolgen. Mittels einer Scheidenspülung kann man zum Beispiel eine Chromopertubation durchführen, durch die sich feststellen lässt, ob die Eileiter durchgängig sind.

Link zum Originalartikel