Sicher durch die Badesaison

aponet.de Freizeit, Ferien, Freibad – das gehört einfach zum Sommer. Mit den folgenden Tipps gibt es dabei keine Spaßverderber mehr.

Vorbeugung: Die Sonne zwischen 11 und 15 Uhr meiden. Etwa dreißig Minuten, bevor es in die Sonne geht, ein Sonnenschutzmittel mit einem Lichtschutzfaktor von mindestens 20 (Kinder: ab 30) auftragen, empfiehlt das Bundesamt für Strahlenschutz. Nach dem Baden nachcremen. Schützen sollte das Mittel gegen UV-A- und UV-B-Strahlung. In Apotheken gibt es Sonnenschutzmittel für alle Hauttypen und eine gute Beratung zu Sonnenschutz. Erste-Hilfe-Maßnahmen: Bei geröteter Haut sofort aus der Sonne gehen und viel trinken. Quarkwickel können Linderung bringen. Quark mit etwas Buttermilch vermischen, die Masse etwa fingerdick auf ein Tuch streichen. Dieses umschlagen und mit der einlagigen Stoffseite auf die gerötete Hautpartie legen – bei Bedarf mit einer Binde fixieren. Den Wickel 30 Minuten auf der Haut belassen. Auch feuchte, kühlende Umschläge eignen sich als Sofortmaßnahme. Hilfreich für die entzündete Haut sind überdies Wundheilcremes beispielsweise mit Dexpanthenol, Cremes mit Kortison oder kühlende Gele mit Antihistaminika aus der Apotheke.…

Link zum Originalartikel