Vegetarier haben weniger Vorurteile

aponet.de Für Tiere dürfte es wohl erfreulich sein, wenn Menschen vegetarisch leben. Aber was bedeutet es für die Gesellschaft? Dies haben Wissenschaftlerinnen aus Mainz und Wuppertal erforscht. Ihr Ergebnis: Gemüseliebhaber haben weniger Vorurteile gegenüber anderen Menschen.

Studienteilnehmer, die sich von Getreide, Gemüse und Obst, aber auch von Fleisch, Fisch, Milch und Eiern ernährten, neigten eher zu Vorurteilen als Vegetarier oder Veganer. Bei Männern sei dieser Unterschied deutlicher ausgeprägt gewesen als bei Frauen, berichtet das Team unter der Leitung von Prof. Dr. Susanne Singer von der Universitätsmedizin Mainz in der aktuellen…

Link zum Originalartikel