Orangenmehl verbessert glutenfreies Brot

aponet.de Bei der Produktion von Lebensmitteln landet vieles auf dem Müll, was noch genutzt werden könnte: zum Beispiel die nach dem Pressen von Orangensaft verbleibenden festen Reste der Früchte, Trester genannt. Wissenschaftler haben daraus ein Mehl hergestellt, das glutenfreies Brot verbessern könnte.

Man könnte es fast schon als Recycling bezeichnen: Irische Wissenschaftler setzten das fast fettfreie, aber ballaststoffreiche Mehl aus dem Rückstand der Orangesaftpressung glutenfreiem Brotteig zu. Davon sollten die Struktur und das "Mundgefühl" des Brotes profitieren. Mit Erfolg: In computergestützten Testreihen ermittelten sie die optimale Menge Orangenmehl, die das Volumen, die Struktur und die Krume des Brotes möglichst naturgetreu nachbilden. Zudem wurde das Brot auch von Testessern…

Link zum Originalartikel