Hilft Schlafentzug wirklich bei Depressionen?

Bildquelle: © Jupiterimages/Wavebreak Media
Teaser-Bild

Onmeda.de Gedrückte Stimmung, Ängste und Selbstzweifel: Eine Depression zeigt sich auf viele verschiedene Weisen. Häufig klagen die Betroffenen auch über Schlafstörungen. Dass aber ausgerechnet ein Schlafentzug gegen eine Depression helfen soll, klingt widersprüchlich. Was ist dran an dieser Behauptung?

Link zum Originalartikel