Bluthochdruck vorbeugen mit Sport

Bildquelle: © Jupiterimages/iStockphoto
Teaser-Bild

Onmeda.de Von Bluthochdruck (Hypertonie) spricht man, wenn der in Ruhe gemessene Blutdruck wiederholt über 140/90 Millimeter Quecksilbersäule (mmHg) liegt. Wer einem erhöhten Blutdruck frühzeitig vorbeugt – zum Beispiel durch Sport –, stärkt sein Herz und hält seine Gefäße elastisch. So lässt sich das Risiko für Herz-Kreislauf-Erkrankungen deutlich senken.

Link zum Originalartikel