Demenz: Sicher unterwegs dank GPS

aponet.de Mit Demenz gehen Vergesslichkeit und Orientierungsprobleme einher, weshalb viele Erkrankte das Haus nicht mehr alleine verlassen. Eine norwegische Studie mit 200 Demenzkranken zeigt jetzt, dass ein Navigationsgerät für manche eine gute Lösung sein könnte.

Bei dem Projekt wurde dokumentiert, wie sich die Verwendung der GPS-Technologie auf das Wohlbefinden und die Aktivität von Demenzkranken auswirkt. "Wir haben viele positive Effekte gesehen", sagen Tone Øderud und Dag Ausen vom skandinavischen Forschungsunternehmen SINTEF. "Die Studie hat bestätigt, dass Demenzkranke ihre Unabhängigkeit behalten, ihre Freiheit genießen und ihren Aktivitäten im Freien weiter nachgehen…

Link zum Originalartikel