Kaffee-Wirkstoff: Koffein mindert Dauerstress

aponet.de Viele Menschen trinken mehr Kaffee oder Tee, wenn sie unter Stress stehen – und scheinen damit unbewusst die stresslindernde Wirkung des Koffeins zu nutzen. Wie eine aktuelle Maus-Studie zeigt, blockiert das Koffein einen speziellen Rezeptor und verringert dadurch Stresssymptome.

Wie ein internationales Forscherteam unter Beteiligung Bonner Wissenschaftler herausfand, blockiert Koffein eine Bindungsstelle für die körpereigene Substanz Adenosin, den sogenannten Adenosinrezeptor A2A. Dieser werde bei Stress im Gehirn hochreguliert und begünstige so die Entstehung von Stresssymptomen, berichten die Forscher in der Fachzeitschrift…

Link zum Originalartikel