Ärztekammer bestätigt 2.252 Behandlungsfehler

aponet.de Arthrose und Knochenbrüche: Bei diesen Diagnosen haben Patienten besonders häufig den Verdacht, dass ihre Ärzte einen Behandlungsfehler gemacht haben. Insgesamt registrierte die Bundesärztekammer im vergangenen Jahr 2.252 solcher Fehlleistungen.

In 1.854 Fällen bekamen Patienten einen Anspruch auf Entschädigung, wie die Bundesärztekammer (BÄK) in Berlin mitteilte. In 751 Fällen führten die Fehler zu einem dauerhaften Schaden, 73 Patienten starben wegen eines Behandlungsfehlers. Die häufigsten Diagnosen, bei denen…

Link zum Originalartikel