Demenz: Singen beeinflusst Gedächtnis und Gefühle positiv

aponet.de Mit Advents-und Weihnachtsliedern stimmen sich viele auf das frohe Fest ein. Von den bekannten Melodien könnten vielleicht auch Menschen mit Demenz profitieren: Musik, besonders Singen, hat einer aktuellen Studie zufolge positiv Auswirkungen auf kognitive Fähigkeiten und Gefühle von Demenzkranken. Das gilt nicht nur für Weihnachtslieder.

Regelmäßiges Singen wirkt sich der Studie zufolge positiv auf die Fähigkeiten, die das Denken und Handeln steuern, das Arbeitsgedächtnis und die Orientierung von Demenzkranken aus. Das berichten die Forscher um Dr. Teppo Särkämö von der Universität Helsinki…

Link zum Originalartikel