Erhöhen Magensäureblocker das Demenzrisiko?

aponet.de Protonenpumpeninhibitoren, kurz PPI, sind gängige Medikamente, um die Säurebildung im Magen hemmen. Zu den bislang bekannten Nebenwirkungen dieser Mittel könnte jetzt eine neue hinzukommen: Einer neuen Studie zufolge könnten Säureblocker das Demenz-Risiko erhöhen.

Anlass zu dieser Vermutung gibt eine neue Studie, die im Fachblatt JAMA Neurology veröffentlicht wurde. In dieser fanden Forscher eine Verbindung zwischen der Langzeitnutzung dieser Medikamente und einem häufigeren Auftreten von Demenz. Im Vergleich zu den über 70.000 Studienteilnehmern, die keine Magensäureblocker erhalten…

Link zum Originalartikel