Arthrose lindern mit Magnetfeldtherapie?

Onmeda.de Elektromagnetische Energiefelder sollen die Selbstheilung anregen und den Aufbau von Knorpel unterstützen. Was Experten zur pulsierenden Magnetfeldtherapie sagen.

Um Schmerzen bei Arthrose zu lindern, probieren viele Patienten auch alternative Heilmethoden aus. Eine davon ist die pulsierende Magnetfeldtherapie. Mit Magneten wurde bereits in der Antike gearbeitet, auch der legendäre Paracelsus beschäftigte sich mit Magnetismus. Die heutige pulsierende Magnetfeldtherapie (MFT) hat damit allerdings wenig zu tun. Heutzutage liegt der Patient auf einer Behandlungsliege, während sich ein Gerät über die schmerzhaften Stellen, z.B. Knie oder Hüfte, bewegt. Im Inneren befindet sich eine Metallspule, die mit Hilfe von elektrischer Energie ein Magnetfeld erzeugt. Es gibt auch Therapiematten und Manschetten, in die…

Link zum Originalartikel