Erhöhen Depressionen das Risiko für Krebs?

aponet.de Ängste und Depressionen können das Leben betroffener Menschen stark belasten. Jetzt deutet eine neue Studie darauf hin, dass psychische Erkrankungen auch das Risiko für gewisse Krebsarten erhöhen. Das berichten britische und australische Forscher in der Fachzeitschrift The BMJ.

Offenbar gibt es einen Zusammenhang zwischen psychischer Belastung durch Ängste und Depressionen und der Gefahr, an speziellen Krebsarten zu sterben. Verglichen mit der Gruppe von Studienteilnehmern mit der geringsten seelischen Belastung, hatten Teilnehmer, die am stärksten unter Ängsten und Depressionen…

Link zum Originalartikel