Bei Bluthochdruck mit Schmerz- und Grippemitteln aufpassen

aponet.de Wer Bluthochdruck hat und seine verordneten Medikamente regelmäßig nimmt, kann trotzdem Überraschungen beim Blutdruckverlauf erleben. Das kann auch an anderen Arzneimitteln liegen. Medikamente, die Einfluss auf den Blutdruck haben oder mit den Blutdrucksenkern Wechselwirkungen eingehen, gibt es viele. Auch rezeptfreie.

Besondere Vorsicht sollten Patienten mit Bluthochdruck bei Medikamenten gegen Grippe und Schmerzen, bei Ginseng und bei Lakritze walten lassen. Das sagte Apotheker Dr. Eric Martin auf der diesjährigen Apothekerfortbildung in Meran, Südtirol. Denn all diese Mittel steigern von sich aus den Blutdruck und wirken den verordneten Medikamenten entgegen. Bei den Schmerzmitteln nannte…

Link zum Originalartikel