Hautkrebs: Sonnencreme allein reicht nicht

aponet.de Aktuell herrschen fast in ganz Deutschland hochsommerliche Temperaturen. Doch ein Sonnenbad schadet der Haut - selbst dann, wenn man zuvor Sonnencreme aufgetragen hat. Das jedenfalls legt ein Vortrag nahe, den die Hautkrebsexpertin Dr. Teresa Amaral von der Universitätshautklinik Tübingen auf einer Apothekerfortbildung in Meran, Südtirol, gehalten hat.

Wer aus dem Urlaub mit blasser Haut zurückkehrt, hat in Sachen Hautschutz alles richtig gemacht. Der Hautkrebsexpertin Dr. Teresa Amaral zufolge bedeuten nämlich auch leichte Rötungen und Bräune bei ansonsten eher blassen Menschen, dass es bereits zu Hautschäden gekommen ist – Schäden, die in der Summe und auf Dauer das Risiko für schwarzen Hautkrebs steigern. Dazu müsse man nicht erst Sonnenbrände erlitten haben. Ob Sonnenschutzmittel vor schwarzem Hautkrebs schützen, gilt laut einer aktuellen medizinischen Leitlinie zum Schutz vor Hautkrebs als umstritten. Dr. Amaral sagte dazu, das…

Link zum Originalartikel