Vergiftungsunfall: Kühler Kopf dank Notfall-App

Bildquelle: fotolia-Heiko Barth
Teaser-Bild

aponet.de Vergiftungsunfälle bei Kindern kommen immer wieder vor – sei es durch das Schlucken giftiger Pflanzenteile, ätzender Putzmittel oder von Medikamenten. Eine neue Applikation für Smartphones, entwickelt vom Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR), soll Erwachsenen nun eine Hilfe an die Hand geben, was im Falle eines Notfalls zu tun ist.

So hält die App "Vergiftungsunfälle bei Kindern" zum Beispiel eine Checkliste, mit ersten Maßnahmen und einen Erste Hilfe Überblick bereit. Über eine alphabetische Gliederung von A wie Abflussreiniger bis Z wie Zuckertabletten oder die Rubriken Haushalt, Medikamente oder Pflanzen & Pilze gelangen Nutzer schnell zu gezielten Informationen spezieller Substanzen. Kleine Einschränkung: Bei Giftpflanzen etwa werden mit Engelstrompete, Eisenhut und Dieffenbachia nur drei der zahlreichen Giftpflanzen exemplarisch…

Link zum Originalartikel